Die 1. Herren 40-Mannschaft tritt am Sa. 29.06.2019 um 9:00 Uhr in Schaephuysen an. Und du willst dabei sein… Was ist passiert, warum sollte mich das interessieren? Es geht um den Aufstieg in die BK A, und keiner weiß warum? Doch alles dem Anfang nach…

Vor knapp zwei Monaten ging die neu formierte – jetzt erste – H40-Truppe in die neue Saison. Als Ziel wurde optimistisch der Aufstieg in die Bezirksklasse A ausgegeben. Nominell nach LK-Klassen gesehen eher Außenseiter wuchs die Mannschaft über sich hinaus. Jedes Spiel sollte bis zum Schluss ausgeglichen und spannend sein.

Der erste Gegner in Alpen wollte direkt unsere Grenzen testen. Nach Einzelsiegen von Holger, Martin, Jens und dem Capitano musste noch ein Sieg im Doppel herhalten. Und das Doppel 1 mit Daniel und Heiko konnte mit tatkräftiger Unterstützung unseres Coaches Daniel Süßenbach, der übrigens bei jedem Spiel unterstützend auf der Bank saß, liefern –> Am Ende stand so ein knapper 5:4-Sieg fest und der Saisonauftakt war geschafft.

Und schon stand die nächste Prüfung in Kamp an. Während Andreas und Jörg noch äußerst unglücklich dem Gegner gratulieren mussten, konnten Daniel, Holger, Martin und Heiko wieder einen 4:2-Vorsprung heraus spielen. Also musste wieder ein Doppelsieg her. Alle Kraft wurde in das dritte Doppel gelegt, welches Daniel und Holger auch gewinnen konnten, aber weit aus härter als vorab erwartet. Andreas und Jörg wurden im ersten Doppel “geopfert” und auch Martin und Heiko konnten noch einen Punkt zum 6:3-Auswärtssieg beisteuern. Ein durchaus gelungener Saisonauftakt. Der Abstieg sollte vermieden sein. Mal sehen, was noch geht.

Am dritten Spieltag sollte es zum vorläufigen Höhepunkt auf dem roten Asberger Rasen kommen. Der ungeschlagene Spitzenreiter aus Xanten gab sich die Ehre und trat mit voller Besetzung an. Aber unsere Recken konnten mit teilweise hochklassigen Leistungen dagegen halten. Durch Siege von Holger, Martin und Heiko konnte zumindest ein 3:3-Unentschieden nach den Einzeln erkämpft werden, wobei unsere Nr. 1 beim Matchball von der unfassbar fairen Einstellung des Gegners profitierte. Ein eigentlich schon aus gegebener – und damit abgewehrter Matchball – wurde nach kurzer Begutachtung anstandslos gut gegeben, wodurch der 3:3-Ausgleich erst erreicht werden konnte. Tolle Fairness von einer tollen Mannschaft aus Xanten!!
Die Doppel sollten mal wieder entscheiden. Während wir Doppel 1+2 stark machten, brachte Xanten alle Stärke in die Doppel 2+3, was dazu führte, dass das 2. Doppel die Entscheidung bringen sollte. Und Andreas und Holger schafften es wieder, über sich hinaus zu wachsen. Gegen einen eigentlich übermächtigen Gegner gelang ein 7:5, 7:6-Sieg, der letztlich den 5:4-Sieg bedeutete. Danke noch an Markus Schmiegelt, der aus der 2. Mannschaft im Doppel bei uns ausgeholfen hatte, da sich Jörg leider wieder verletzte.

Im letzten Heimspiel war die SG Repelen zu Gast. Und wie alle Spiele, war auch dieses wieder äußerst eng. Ist bzw. war halt eine sehr ausgeglichene Gruppenauslosung. In den Einzeln konnten Andreas, Jürgen, Martin und Heiko eine 4:2-Führung heraus spielen. Es fehlte mal wieder ein Doppelsieg. Und den konnten sowohl Daniel/ Heiko als auch Martin/ Lars liefern, so dass ein 6:3-Heimsieg auf der Anzeigetafel stand. Hervorzuheben ist hier die tatkräftige und äußerst uneigennützige Unterstützung aus der Herren 50-Mannschaft sowie aus der eigenen zweiten Herren 40-Combo. Obwohl die Herren 50 am Sonntag ein Spiel hatten, halfen Jürgen und André bei uns aus, ebenso wie Lars aus der Zweiten. Da aber der Tennisgott ein Asberger zu sein scheint, konnten wir unser Spiel gewinnen und auch die Zweite den Aufstieg klar machen. Glückwunsch an Sven, Martin, Markus, Klaus, Gunnar, Lars, Erik, Tom und Olaf – geile Leistung 🙂

Jetzt kommen wir aber wieder zum Anfang der Geschichte zurück. Das letzte Medenspiel der Ersten entscheidet über Aufstieg oder Nicht-Aufstieg. Es muss unbedingt ein Sieg her. Bitte unterstützt uns tatkräftig in Schaephuysen. Der Gegner ist zwar Letzter aber von den LK-Klassen stärker als wir und muss unbedingt gewinnen, um nicht abzusteigen. Für beide Teams geht es um alles. Also: 9:00 Uhr, Am Sportplatz 10 in Schaephuysen, wir brauchen eure motivación! Die BK A wartet auf die jung gebliebenen 40er…

gez. H. Esch

Share This